Die Schweiz hat eine der höchsten Suizidraten weltweit. Laut dem Bundesamt für Statistik begehen in unserem Land pro Jahr über 100 junge Menschen zwischen 8-29 Jahren Suizid und 5100 Jugendliche versuchen es. Das Thema Jugendsuizid ist aber immer noch ein Tabuthema.

Das möchten wir ändern.

Sprechen wir über Jugendsuizid

Motivation

Der Verein Lebe! ist ein unabhängiges, ressourcenorientiertes, konfessionsloses und politisch-neutrales Konstrukt mit dem Zweck, Jugendsuizide in der Schweiz zu verhindern und Kindern, Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen zu einem selbstbestimmten Leben zu verhelfen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Projekte zur Enttabuisierung von Jugendsuizid in der Gesellschaft zu fördern und umzusetzen. Der Verein LEBE! bietet seine Strukturen zur Nutzung für Projekten an, die Jugendlichen helfen, in der Schweiz resilient heranzuwachsen und die somit präventiv zur Suizidvorbeugung eingesetzt werden können. Die Projekte werden auf Wirkung (Outcome und Impact) hin organisiert.

Projekte

[U25] Schweiz

[U25] Schweiz

[U25] Schweiz ist ein Präventionsprogramm für suizidgefährdete Kinder und Jugendliche. Zielgruppe von [U25] sind, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen acht und 25 Jahren. Das Projekt bietet den Betroffenen auf eine ganz neue Art und Weise Hilfe und Unterstützung. Die professionell ausgebildeten, ehrenamtlichen Peer-Beraterinnen sind im gleichen Alter wie die Jugendlichen und haben oft selbst schon eine schwere Lebenskrise durchstanden und erfolgreich bewältigt. Ein solches Angebot gab es in der Schweiz noch nicht, und bis heute ist [U25] die einzige Beratungsstelle auf Peer-Ebene mit diesem Fokus.

[U25] Schweiz

Nestis Verlag

Nestis Verlag

Der Nestis Verlag ist ein Fond der SEIO social economics impact Organization. Nestis stellt die Plattform zur Verfügung, Ergebnisse von sozial-innovativen Projekten erhältlich zu machen. Zudem vertreibt der Verlag diverse Publikationen, die aus den verschiedenen Projekten der SEIO heraus entstanden sind.

Nestis Verlag

Leitfaden Suizid in den Medien

Suizid in den Medien – Interaktiver Leitfaden für Medienschaffende

Das Projekt Leitfaden für Journalisten – Suizid in den Medien gibt Medienschaffenden die neuesten Informationen aus aktuellen Studien über die Wechselwirkung von der Berichterstattung über Suizide auf die Suizidrate in der Bevölkerung. Dazu haben wir die wichtigen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Suizidforschung ansprechend und aufwändig aufgearbeitet und dennoch leicht und verständlich formuliert, was den Journalisten einen raschen Praxisbezug ermöglicht. So können mittelfristig Suizide nachweislich verhindert werden.

Leitfaden Suizid in den Medien

Spenden

Helfen Sie mit ihrer Spende Jugendsuizide zu verhindern:

Alternative Bank Schweiz, Olten
Lautend auf: Verein Lebe, Postfach 2542, 8401 Winterthur
IBAN: CH05 0839 0032 9912 1000 0

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen haben oder wenn wir Sie bei einem Projekt unterstützen können:

Verein LEBE!
Postfach 2542
8401 Winterthur

Tel: 052 534 30 40
E-Mail: info / verein-lebe, ch